Agnihotra Asche hochenergetisieren

11 Monate 3 Wochen her #352 von BotedesLichts
Agnihotra Asche hochenergetisieren wurde erstellt von BotedesLichts
Ich hatte von weisser hochenergetischer Agnihotraasche gelesen. Die würde im Keramikofen erhitzt werden. Bis zu welcher Temperatur müsste der Ofen geheizt werden? Gibt es eine Maximal/Minimaltemperatur?


Aus Ton + Basaltmehl(Urgestein) + Magnetit + der weissen Asche würde ich damit kleine Keramiktropfen oder -kugeln brennen und diese z. Bsp. in unseren Teich setzen oder in meiner Hosentasche rumtragen.


Danke im Voraus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Monate 1 Woche her #356 von wotse101
wotse101 antwortete auf Agnihotra Asche hochenergetisieren
Hallo BotedesLichts,
die gleiche Frage hatte icUm weiße Asche herzustellen nimmt man die Agnihotraasche und brennt sie in einem kleinen Muffelofen, Töpferofen bei ca. 900°C nochmals 30-60 Minuten. Dann wird die Asche fast weiß und sehr feinpudrig.h ebenfalls seit Tagen im Kopf, hier ist die Lösung: www.agnikultur.de/agnihotra.html
"Um weiße Asche herzustellen nimmt man die Agnihotraasche und brennt sie in einem kleinen Muffelofen, Töpferofen bei ca. 900°C nochmals 30-60 Minuten. Dann wird die Asche fast weiß und sehr feinpudrig."
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.647 Sekunden